Wie lasse ich Holz künstlich altern....

Zuerst mal braucht man geeignetes Holz (ich verwende Balsaholz wie es für Modellflugzeuge Verwendung findet) denn das ist sehr weich und läßt sich super verarbeiten.

Als erstes schneidet man sich das Brett zurecht, das man verbauen will (Balsaholz läßt sich mit einem Skalpell oder Cuttermesser wunderbar schneiden)

bei jedem Brett die Kanten abflachen

man kann auch größere Stücke rausbrechen...

An den Rändern schabe ich einfach mit dem Messer drüber, dann franzt es schön aus.

Wenn man mag Astlöcher rausarbeiten


vom Astloch ausgehend nach links und rechts "Risse" mit der Messerklinge einrritzen

Das Ganze sieht nun so aus.

Die Bretter sehen jetzt so aus

Nun muss Struktur ins Holz. Ich verwende einfach eine Drahtbürste. 2-3x übers Holz fahren reicht bei Balsa um Rillen zu hinterlassen. Immer in Richtung der Maserung arbeiten und nur in eine Richtung bürsten, sonst fasert das Holz!


Fertig können die Bretter nun gebeizt werden.

Kleine Teile kann man tauchen, oder das ganze mit einem Pinsel großzügig bestreichen.

Das frisch gebeizte Teil nun gut trocknen lassen. Hier im Vergleich ein bereits getrocknetes Teil - die Farbe wird viel heller. Man kann auch mit der Wassermenge experimentieren oder ein 2tes mal beizen wenn der Farbton zu hell ist.

Die getrockneten Teile leime ich dann mit Ponal express zusammen. Immer vorm kleben beizen, denn wo der kleber ist, nimmt da Holz sonst keine Beize an und bleibt hell!!!

So sieht das fertige Teil nun aus.

Viel Spaß beim nachmachen! ;-)


So mache ich meine Stiefel für Reiter: